Ausbildungsjahrgang 2014 - Halbzeit

Mehr als die Hälfte unserer Ausbildungszeit ist nun um, aber jeder von uns kann sich noch genau an den ersten Tag hier in der Zevener Volksbank erinnern. Die Zwischenprüfung haben wir mittlerweile gut überstanden, denn auf diese wurden wir von der Berufsschule und von unseren Kollegen gut vorbereitet.

Vorbereitung auf die Prüfung

Im April waren wir auf unserem zweiten Seminar "Juniortraining" in Hannover. Während des fünftägigen Seminars waren wir in einem Hotel in Hannover untergebracht. Das "Juniortraining" ist ebenfalls an das Ausbildungskonzept der Volksbanken angepasst und hat super unser bereits Gelerntes aus der Schule mit der Praxis aus dem Bankalltag verknüpft. Wir hatten in dieser Woche auch die Gelegenheit, uns mit Auszubildenden anderer Volksbanken auszutauschen und eine Menge voneinander zu lernen.


Zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung haben wir in dieser Woche besonders viele Beratungsgespräche geübt und hatten am Ende der Woche eine simulierte mündliche Prüfung. So wissen wir nun ganz genau, wo unsere Stärken und Schwächen liegen und wo wir uns noch verbessern können. Dank der Prüfungssimulation konnte uns auch die Angst vor der Abschlussprüfung genommen werden.

Die Bereiche der Bank

Inzwischen konnten wir nahezu jeden Bereich der Bank kennenlernen – vom Markt zum Backoffice sowie die Finanzparter R+V Versicherung und Bausparkasse Schwäbisch Hall. In jedem Bereich wurden wir angelernt und uns wurde das Wichtigste erklärt. Ganz gleich, welchen Bereich wir durchlaufen, wir sind dort stets Bestandteil des Teams und fühlen uns wohl. Dennoch hat jeder seinen Lieblingseinsatzort, denn ähnlich wie in der Schule gibt es auch hier Fächer bzw. Bereiche, die einem persönlich besser liegen.

Unsere Kollegen bereiten uns gut auf den Abschluss der Ausbildung vor. Dank ihrer Hilfe können wir jeden Tag etwas neues lernen. Nach wie vor fällt uns das angenehme Arbeitsklima positiv auf und lässt uns immer wieder gerne zur Arbeit kommen.

von Dunja Kraut, Finn Lucas Rook, Nico Brunkhorst und Yannic Blasy im Mai 2016